Trockene Augen

Trockene Augen: Das können Sie tun!

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten bei trockenen Augen. Fast jeder wird im Laufe seines Lebens einmal mit trockenen Augen konfrontiert sein. Ein unangenehmes Gefühl ist dabei häufig eine der harmloseren Begleiterscheinungen. Weitere Symptome sind mindestens genauso unangenehm und sollten entsprechend behandelt werden.

Fachlich werden trockene Augen auch als Benetzungsstörung oder Keratoconjunctivitis sicca bezeichnet. Dieses tritt auf, wenn zu wenig Tränenfilm vorhanden ist oder dieser aus verschiedenen Gründen falsch zusammengesetzt ist. Damit einher geht eine Störung der körpereigenen Reinigungsfunktion der Augen.

Mit Benetzungsmitteln zielgerichtet trockene Augen behandeln und Symptome lindern

Tatsächlich ist das trockene Auge eine Volkskrankheit und betrifft ca. 15% der Bevölkerung. Ein Großteil der Besuche bei Augenärzten betreffen Störungen am Tränenfilm bzw. trockene Augen. Doch oft kann das Ausprobieren sanfter Selbstbehandlungsmaßnahmen ebenfalls als Option in Erwägung gezogen werden.

Hierfür bietet ocuvers gleich drei Lösungen an, deren Zweck es unter anderem ist, die Augen zu befeuchten. Die Augensprays ocuvers spray hyaluron und ocuvers spray lipostamin sowie die Lidhygienetücher ocuvers wipes können dabei unterstützen, das Auge oder die Augenpartie zu befeuchten.

Achtung: Die eigene Anwendung von Benetzungsmitteln ersetzt nicht den Besuch bei Ihrem Augenarzt. Sollten Probleme bestehen, ist die Konsultation eines Augenarztes empfehlenswert.

Welche Ursachen führen im Alltag zu trockenen Augen?

Die tatsächlichen Ursachen liegen bei jedem Anwender in einer Mischung aus mehreren Einflüssen und sind selten auf lediglich einen Ursprung zurückzuführen. Zu den typischen Ursachen, die für trockene Augen sorgen, gehört die Bildschirmarbeit. Diese begleitet viele Menschen von morgens bis abends, beginnend mit dem Gebrauch des Smartphones auf dem Weg zur Arbeit, über die Arbeit selbst, bis hin zum gemütlichen Abend vor dem Fernseher. Bildschirme sind in den Mittelpunkt unseres täglichen Lebens gerückt, stellen für die Augen aber auch eine große Herausforderung dar.

Doch auch schwieriger zu kontrollierende Einflüsse greifen die Augen an und führen zu trockenen Augen. Während im Sommer Klimaanlagen die Luft austrocknen, bewirken im Winter Heizungen den gleichen Effekt. Das Raumklima ist schwer zu kontrollieren, besonders in großflächigen Räumen wie Büros. Und auch Faktoren wie starker Wind, entweder durch das natürliche Wetter oder als Fahrtwind, sind als häufige Ursachen für trockene Augen nicht zu vernachlässigen.

Weitere auslösende Faktoren lassen sich auf den Körper selbst zurückführen. Indirekt sind hierbei Kontaktlinsen zu betrachten, die auf Dauer zu trockenen Augen führen können. Selbst der Hormonhaushalt wirkt sich bei einigen Veränderungen auf die Augen aus. Das so genannte Sicca-Syndrom ist eine weitere medizinische Ursache, die häufig als Diagnose für trockene Augen herhält.

Wie können Produkte von ocuvers bei der Behandlung der Symptome von trockenen Augen helfen?

Alle drei ocuvers-Produkte können bei der Behandlung der Symptome eines trockenen Auges helfen. Hierfür sind sowohl gezielt eingesetzte Inhaltsstoffe, als auch die schonende Art der Anwendung selbst verantwortlich. Das Augenspray ocuvers spray hyaluron sowie die Lidhygienetücher ocuvers wipes enthalten beide Hyaluronsäure. Hyaluronsäure kommt natürlich im Menschen vor und wird seit vielen Jahren in der Augenheilkunde zur Behandlung der Symptome des trockenen Auges eingesetzt. Weitere Informationen zur Anwendung unserer Augensprays entnehmen Sie bitte den Produktbeschreibungen.